Erleben Sie Indien in der Altstadt von Berlin Spandau

Gewürze indischer Küche


Bockshornkleesamen

Entzündungshemmend, vorbeugende Wirkung gegen Abszesse, Blähungen, Geschwüre, blutreinigend.

Chilli:

Beruhingend fürs Herz und Kreislauf, enthält Vitamin C und B, verhindert Arterienverkalkung und Thrombosenneigung

Ingwer:

Appetitanregend, heilend bei Entzündungskrankheiten, Rückenschmerzen, Frauenkrankheiten, Müdigkeit, Migräne und Bronchitis.

Kardamon:

Enthält Vitamin A, B und C, hilft gegen Mundkrankheiten und Heiserkeit, Verdauungsstörungen, Magenbeschwerden, Nervosität, Atembeschwerden und Erkältung.

Knoblauch:

Reich an Vitamin A, B, und C, fördert Durchblutung der Herzkranzgefäße, senkt den Blutdruck und ist anregend bei Potenzschwäche.

Kreuzkümmel:

Verdauungsfreundlich, wirkt gegen Magen- und Darmkrankheiten sowie gegen blasse Haut.

Kurkoma:

Appetitanregend, verdauungsfreudlich, hilft bei Galle- und Nierenleiden sowie bei Hautkrankheiten.

Nelken:

Keimtötend, schmerzstillend bei Zahnbeschwerden, wirkt gegen Entzündunge im Hals- und Rachenbereich sowie gegen Mundgeruch.

Pfeffer:

Appetitanregen, wirkt beruhigend auf die Magenwände.

Safran:

Ist verdauungsfreundlich, magen- und herzschonend sowie krampfstillend.

Zimt:

Verdauungsfördernd, streßhemmend, wirkt gegen Bauch- und Magenschmerzen.